normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 
Link verschicken   Drucken
 
Foto: Ingo Voss - Pinselkäfer

Erwandertes
So. 11.02.2018 - So. 18.03.2018  geöffnet: immer Do. und So. 14 - 17 Uhr
Heimische Natur zwischen Fehmarn und Kyffhäuser

 

Wer kennt schon einen Pinselkäfer? Diese absolute Rarität aus dem Insektenreich hat Ingo Voß mit viel Geduld vor seine Linse bekommen. Dass es etwas Besonderes war, hat er sofort gemerkt.
Aber was? Das Tier ist so selten, dass es kaum einer kennt. Zum Glück auch so markant, dass es mit der einschlägigen Literatur schnell bestimmt war.
Bei der Bestimmung hat der Biologe Stefan Lilje, der damals noch Leiter der ökologischen Station des Natureums war, geholfen.
Der Funke seiner Begeisterung für die Schönheit der heimischen Naturschätze sprang auf Ingo Voß über. Auf diesen Wanderungen zwischen Fehmarn und dem Kyffhäuser entdeckte er seine Liebe für die Details der Pflanzen- und Insektenwelt. Seine Kamera mit dem Supermakro hatte er immer dabei. So entstanden seine faszinierenden Aufnahmen, die Manchem ein Staunen über unbekannte Schönheiten, aber auch über Altbekanntes aus einer neuen Perspektive entlocken dürften.
Der Wolfsmilchschwärmer war der Schmetterling des Jahres 2014. Ingo Voß gelang eine spektakuläre Nahaufnahme des haarigen Insekts.

Foto: Ingo Voß

Foto: Cordula Malmus - Acht Frauen malen

„Frauen malen: 8 Frauen – 8 Jahre“
So. 25.03.2018 - So. 29.04.2018  geöffnet: immer Do. und So. 14 - 17 Uhr
Malen mit Elan

 

Eine Gruppenausstellung im Heimatmuseum Geversdorf hat es noch nie gegeben – es gibt für alles ein erstes Mal, wir sind die Ersten!
Die Gruppe – das sind acht Frauen aus Hemmoor, Wingst, Oberndorf und Geversdorf – Almuth Kirschstein, Hille Born, Dorothea Claasen, Elke Eckhardt, Sonja Ehlers, Elke Hoffacker, Renate Jakubczik und Christina Löw.
Fünf von uns haben immer wieder an VHS-Kursen „Aquarellieren“ bei Ilse Erasmi teilgenommen, Almuth war mit ihr befreundet und zwei Frauen kamen später dazu. Seit 2010 treffen wir uns regelmäßig im Gemeindehaus in Oberndorf zum malen.
Unsere Bilder, gemalt nach Paul Klee, werden an einer „Gruppenwand“ mit dem Thema „Viereck“ und in den weiteren Räumlichkeiten des Hauses Nr. 3 nach anderen Themen sortiert, zusammen ausgestellt.
Foto: Cordula Malmus

Foto: Toni Hinck - Alle Farben

Alle Farben
So. 13.05.2018 - So. 17.06.2018  geöffnet: immer Do. und So. 14 - 17 Uhr

„Alle Farben - heiter bis wolkig"

 

In dieser Ausstellung kann und soll man sehen, dass man Emotionen durch Farbe ausdrücken kann und das auch unterbewusst tut.
Umgekehrt ist es aber auch so, dass Farben und Bilder unser Unterbewusstsein beeinflussen, unsere Seelen berühren. Ein Künstler offenbart also immer auch ein Stück von sich.
Mit den Gedanken der Betrachter sollen sich die Bilder weiter entwickeln, denn jeder hat seine eigenen Gedanken dazu.
So ähnlich hat Picasso es auch schon beschrieben: "...... wenn es fertig ist, verändert es sich immer weiter, entsprechend der jeweiligen Gemütsverfassung desjenigen, der es gerade betrachtet ...“
1963 in Cuxhaven geboren, hat Hinck 2013 den Schritt zur Veröffentlichung eigener Kunstwerke gewagt. Wichtig war und ist ihr dafür immer wieder ihre Großtante Toni Hinck, die sich 1929 als alleinstehende Frau mit ihrem Koffer voller Mut, Kraft und Zuversicht auf den Weg nach Amerika gemacht hat.
Foto: Toni Hinck

Foto: Agnes Köll-Becking - Farbenrausch

Farbenrausch
So. 01.07.2018 - So. 12.08.2018  geöffnet: immer Do. und So. 14 - 17 Uhr

„Farbenrausch“

 

Agnes Köll-Becking präsentiert ihren persönlichen Farbenrausch.
Inspiriert durch viele Gespräche und Alltagssituationen wird die Künstlerin bei der Herstellung ihrer Einzelstücke. Glasuren, die nach der Brennung des Tons eine herrliche Leuchtkraft entwickeln sind ihr Markenzeichen. Die Objekte strahlen eine lebendige Atmosphäre aus und nehmen die Betrachter mit auf/in einen Farbenrausch!
Kunstkeramik für den Innenbereich und Gartenkeramik werden von Agnes Köll-Becking hergestellt und nur auf Märkten veräußert. Manchmal gibt es „Familienstücke“, also eine Serie von Teilen, aber nie Kopien.
Für Agnes Köll-Becking (*1955) hat Töpfern eine lange Geschichte. Seit mehr als 40 Jahren formt sie Ton zu farbenfrohen Einzelstücken. Als Kind schon hatte sie Ton in den Händen und machte es ihrer Mutter gleich. Familienbedingte Unterbrechungen hielten Agnes Köll-Becking vom Töpfern nicht ab sondern ließen sie danach umso motivierter wieder durchstarten.

Foto: Agnes Köll-Becking

Foto: Ulrike Wolf - Länder, Menschen, Geschichten

Länder, Menschen, Geschichten
So. 21.10.2018 - So. 02.12.2018  geöffnet: immer Do. und So. 14 - 17 Uhr

Ölbilder von Ulrike Wolf aus Neuhaus (Oste)

 

Ölbilder malen gilt bei vielen als Königsdisziplin. Ein breites Spektrum, das die Künstler, jede/r für sich erarbeitet, wie z.B. Farben, Licht und Technik.
Ulrike Wolf stellt ihre Ölbilder aus, die, inspiriert durch ihre Reisen zu Orten, in denen andere Lichtverhältnisse als im Norden bei uns, vorherrschen, an farbenfrohe Länder erinnern. Sie nutzt die typisch ockerfarbenen Töne aus Frankreich in ihren Bildern und fängt das klare Licht aus Griechenland ein.
Portraits werden ausgestellt und auch Aktmalerei ist gar nicht anrüchig. Überzeugen Sie sich selbst ;)
Beim Thema „Geschichten“ drückt sich die Malerei von Ulrike Wolf durch die Darstellung von lustig und/oder traurig Erlebtem und beobachteten Momenten aus. Das Bild entsteht beim Prozess an sich. Der geschichtliche Hintergrund ist in einigen Fällen ausschlaggebend und es werden Szenen im Bild zusammengesetzt.
Hört sich spannend an und ist es mit Sicherheit auch!
Foto: Ulrike Wolf

Foto: Günter Lunden - Gaststätten früher

"Ehemalige Gaststätten in Geversdorf und Cadenberge"

So. 09.12.2018 – So. 24.03.2019 geöffnet: ersten und dritten Donnerstag, 14 - 17 Uhr2018
Früher und Heute von Günter Lunden

 

In dem Gebiet Geversdorf und Cadenberge gab es früher wesentlich mehr Gaststätten als man heute erahnen mag.
Entsprechend dem Gaststättenbetrieb waren oder sind die Gaststätten eingerichtet. Mal urig, rustikal oder modern (im heutigen Volksmund: Gelsenkirchener Barock).
Kommen Sie mit auf eine Gaststättenreise!

Foto: Günter Lunden